aktivGruppen

An mehreren Orten in Österreich gibt es bereits aktivGruppen.

Diese aktivGruppen bieten derzeit in erster Linie Nordic Walking – Gehen mit und ohne Stöcke bzw. Spaziergänge an. Die Gruppen suchen sich eigenständig ein passendes Gelände, einen Ort für ihre Aktivitäten. Jeder kann bei diesen Fitness-Runden mit machen. Mit oder ohne Sauerstoff, mit oder ohne Konzentrator, gestützt von Gehstock oder Rollator.

Es wird immer auf den Schwächsten Rücksicht genommen, so passiert es, dass ein Teil der Gruppe etwas schneller unterwegs ist als andere. Aber man begegnet sich immer wieder für ein kurzes Gespräch oder eine Pause.

Wir sind uns bewusst, dass dieses Gehen mit und ohne Stöcke im öffentlichen Raum für Menschen, die tagein tagaus die Last eines Sauerstoffgerätes mit sich tragen, und immer wieder (neugierigen) Blicken ausgesetzt sind, eine große Herausforderung darstellt.

Ebenso sind wir uns darüber im Klaren, dass es für Menschen mit COPD oft sehr schwierig ist aktiv zu sein, Bewegung zu machen. Dennoch denken wir, dass es eine essentielle Anforderung an Lungenpatienten ist, sich immer wieder neu zu motivieren, sich aufzuraffen, den inneren Schweinehund zu überwinden um sich etwas Gutes zu tun indem man regelmäßig hinausgeht und seinen Körper stärkt.

Uns – als Verantwortliche von COPD-Austria – ist es ein ganz großes Anliegen für Euch, und die vielen COPDler, die wir noch nicht kennen da zu sein. Euch zu motivieren, einzuladen, das „Medikament Bewegung“ zu nutzen.

Neben der körperlichen Ertüchtigung hat das auch noch den angenehmen Nebeneffekt, dass dabei Sozialkontakte gepflegt und neu geknüpft werden und der Spaß nicht zu kurz kommt – was nicht weniger wichtig ist. Vielleicht schon beim nächsten Nordic Walking.

Komm und mach mit, es fängt schnell an Spass zu machen. Bald wirst du merken dass Bewegung nicht nur Mühe ist sondern ein Medikament, das dich STARK macht.

Aktuelles aus den Gruppen

1. Wanderung der aktivGruppe Tirol:

Ein kurzer Bericht von Monika Oberdorfer.
Unsere erste „COPD Austria“ Selbsthilfegruppe unternahm eine kleine Wanderung 🎒👟von der Hungerburg zum Gasthof Gramart, wo eine Stärkung gut schmeckte. Zum Abschluss dann noch einen Kaffee☕ es hat allen gut gefallen.