Pharmafirma vergab Preis für Patientenorganisationen

Patientenorganisationen und Selbsthilfegruppen leisten unschätzbare Beiträge für Patienten. Nun wurden acht innovative Projekte in vier Kategorien mit jeweils 5.000 Euro ausgezeichnet.

Der Pharmakonzern Novartis hat in einer virtuellen Zeremonie erstmals den Anerkennungspreis „PIA“ (Patient Innovation Award) an Patientenorganisationen. „Die Vielzahl der eingereichten Projekte zeigt, wo es vor allem bei der Aufmerksamkeit und der Information der verschiedenen Erkrankungen noch dringenden Handlungsbedarf gibt. Es braucht Aufklärung, Vernetzung, Inklusion aller Betroffenen und vor allem innovative Lösungen“, sagte Shirley Gil Parrado, Geschäftsführerin Novartis Pharma Wien. Der Patient Innovation Award wurde an acht innovative Projekte in vier Kategorien bei insgesamt 20 Einreichungen vergeben. Jeder der Preisträger erhält 5.000 Euro als Beitrag zur Umsetzung des prämierten Projektes. „Gerade bei Seltenen Erkrankungen warten Patientinnen und Patienten oft jahrelang auf eine Diagnose und damit auf Gewissheit, was ihnen fehlt. Umso wichtiger finde ich es, dass mit ‚PIA‘ auch Projekte ausgezeichnet wurden, die eine raschere Patientenidentifikation zum Ziel haben. Für Betroffene und ihre Angehörigen hat dies einen unschätzbaren Wert“, betonte Tuba Albayrak, Geschäftsführerin Novartis Oncology Wien.

Die Gewinnerprojekte wurden von einer Jury bestehend aus Angelika Widhalm (Vorsitzende Bundesverband Selbsthilfe Österreich) Karin Krainz-Kabas (Geschäftsführerin ÖMSG und MSG Wien), Patientenanwalt Gerald Bachinger, Claas Röhl (Obmann Verein NF Kinder und Vorstandsmitglied der Pro Rare Austria), Christiane Thielen (Chief Scientific Officer Novartis) und Bernhard Mraz (Medical Director Oncology Novartis) gekürt.

Die „PIA“-Preisträger 2021 auf einen Blick:

  • SMA Österreich: „Babys retten – JA zum SMA Neugeborenenscreening“
  • Rheumalis: „Der Löwen – Alles – Tiger“ – Eine Geschichte über Theo Tiger, ein Kinderbuch zur Erhöhung der Aufmerksamkeit in der Gesellschaft
  • NF Kinder: „NF Kinder Awareness Kampagne 2021“
  • Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit: „Implementierung zur Ausbildung von Transitionsmanager*innen“
  • Frauen- und Brustkrebshilfe Österreich: „Rosa Yoga“
  • Spot the Dot: „Spot the Dot Game“
  • COPD Austria: „Mein täglicher Begleiter für mein Leben mit COPD“
  • Österreichische Lungenunion: „Shared Decision Making Prozess aus Patientensicht – Videotraining bzw. Info für Pat. mit Asthma/COPD“

Offener Brief von COPD-Austria zur Impf-Reihenfolge

Antwortschreiben der Impfkommunikation im Sozialministerium

„Der Standard“ Interview
mit Obfrau Judith illek

Offener Brief an Frau Landesrat Juliane Bogner-Strauss