Großartige Leistungen bei der COPD Challenge 2023!

In Innsbruck fand die Challenge 2023 – die erstmals an drei Orten ausgetragen wurde – einen großartigen Ausklang mit einer Rekordbeteiligung.
Wesentlich für das gute Gelingen war auch die Vorbereitung und die Begleitung der Teilnehmer durch die Physio-Teams der Reha-Innsbruck und des Lebens.Med Zentrums St.Pölten.

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass die Vernetzung mit anderen Selbsthilfegruppen sehr zum Erfolg dieser „Drei-Stufen-Challenge“ mit dem Urturm in Graz, dem Klangturm in St.Pölten und dem Schanzenturm in Innsbruck, beigetragen hat.

1. Station: Graz UhrTURM

Die COPD-Challenge 2023 startete in Graz mit der 2. Grazer Schloßberg-Challenge und stand unter der Schirmherrschaft von Stadtrat Kurt Hohensinner:

„Es geht aufwärts“, ist das Motto der heurigen COPD Challenge – der Auftakt ging am 1. Juni 2023 über die Bühne! Dabei haben Menschen mit COPD, Lungentransplantierte und anderen Atemwegserkrankungen aus ganz Österreich versucht, die 260 Stufen vom Schlossbergplatz aus über den Schlossbergsteig bis zum Uhrturm zu erklimmen.

Denn gerade bei Lungenerkrankungen sind Sport und Bewegung wichtige Schlüssel auf dem Weg zu mehr Lebensqualität! In Österreich sind rund 800.000 Menschen betroffen, deshalb möchten wir mithelfen das Thema mehr in den gesellschaftlichen Fokus zu rücken.

TERMIN: Donnerstag 1. Juni 2023, 9:30 Uhr
TREFFPUNKT: Schloßbergplatz 1, 8010 Graz
Eröffnung um 9:30 Uhr

START: 10:00 Uhr
ZIEL: ohne Zeitvorgabe rund um den Uhrturm

Alle Teilnehmer werden mit Warnwesten und Getränk(en) ausgestattet. Ebenso erwartet sie eine kleine Stärkung und eine begeisterte Zuschauermenge.

Während der ganzen Challenge sind die Bergrettung und das Rote Kreuz anwesend.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren und Unterstützern

Die Challenge in Graz wurde gemeinsam mit dem

www.hlutx.at durchgeführt

Der beeindruckende Aufstieg zum Grazer Uhrturm

Der Felsensteig (Kriegersteig) zählt zu den spektakulärsten Treppen der Welt

Vom Schlossbergplatz den Felshang hinauf zum Uhrturm führen 260 Stufen. Bereits 1913 bestand über die Sackstraße 32 ein seilgesicherter Zugang zur felsigen Westflanke des Bergs. Während des Ersten Weltkriegs von 1914 bis 1918 wurden Stufen angelegt. Am Bau beteiligt waren österreichische Pioniere und russische Gefangene, weshalb ihm der Name „Russensteig“ oder „Kriegssteig“ gegeben wurde. Das spanische Online-Magazin “Chic” ist auch ganz begeistert vom Grazer Felsensteig. Die 260 Stufen zur Spitze des Schlossbergs zählen zu den spektakulärsten Treppen der Welt. Wir stimmen dem voll und ganz zu.

Der Aufstieg zum Uhrturm bietet einen schönen Ausblick auf unser wunderschönes Graz. Die steirische Landeshauptstadt hat mit dem Schlossberglift aber natürlich auch für die nicht so fitten unter uns vorgesorgt.

2. Station: St. Pölten KlangTURM

Der Klangturm in St. Pölten ist zum ersten Mal Austragungsort einer COPD Challenge – eine weitere Herausforderung im Herzen Österreichs.

COPD-Austria und der Österr. Verband der Herz- und LungentransplantiertenSHG NÖ (HLuTX) möchten bei dieser Challenge Lungentransplantierte und Menschen mit COPD oder anderen Lungenerkrankungen zeigen, was mit entsprechendem Training leistbar ist.

Dabei geht es nicht um einen Wettbewerb sondern darum, dass Patienten sehen, dass mehr möglich ist als sie sich vielleicht selbst zutrauen.

TERMIN: Freitag, 29. September 2023
TREFFPUNKT: Klangturm, Kulturbezirk 2, 3100 St. Pölten

EINTREFFEN: ab 9:00 Uhr beim Klangturm
Stärkung mit Kaffee von Kaffeelix
GRUSSWORTE: Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner
Clin. Ass. Prof. Dr. Peter Errhalt, Leiter der Abt. für Pneumologie am UK Krems und des Fachbereiches Pulmologie im Lebens.Med Zentrum St. Pölten.
START: 10:00 Uhr Aufstieg auf den Klangturm
Begleitung durch das Therapeuten-Team des LMZ St. Pölten.
Oben angekommen werden Getränke und kleine Snacks gereicht. Es werden Fotos gemacht und der Ausblick genossen. Ein Kulturvermittler wird uns etwas über das Regierungsviertel erzählen.
Die TeilnehmerInnen sind um 12:30 Uhr von der Landeshauptfrau zum Mittagessen eingeladen, danach gibt es noch die Möglichkeit, mit dem Kulturvermittler das Regierungsviertel mit dem Landhausschiff, dem Landtagssaal usw. zu erkunden und kennenzulernen.
Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung durch die Eisenbahnmusik St. Pölten.
Ein Sauerstofftank zum Befüllen der mobilen Geräte wird von Air Liquide zur Verfügung gestellt.
ANREISE: Parkmöglichkeit in der Landhaus-Tiefgarage (Einfahrt West, Richtung Kulturbezirk) in unmittelbarer Nähe des Klangturmes. Ein Fußweg (15 bis 20 Min.) vom Bahnhof führt über das Tor zum Landhaus ins Regierungsviertel. Von der St. Pöltner Hauptbahnhof Süd-/Stadtseite fahren Busse im Halbstundentakt direkt zum Regierungsviertel und den Kulturbezirk.

www.hlutx.at

mit freundlicher Unterstützung durch:

Wahrzeichen St. Pöltens

Der Klangturm ist eines der Wahrzeichen von St. Pölten und je nach Definition das höchste oder – nach dem Dom – das zweithöchste Gebäude der Stadt.

Er wurde 1996 errichtet, seit dem Frühjahr 1997 ist er in Betrieb. Architekt ist Ernst Hoffmann, der abgesehen vom Klangturm auch das Regierungsviertel geplant hat. Mit einer Gesamthöhe (inklusive Antenne) von 77 Metern beherbergt der Klangturm St. Pölten die schönste Aussichtsterrasse der Landeshauptstadt. Auf einer Höhe von 47 Metern ist sie entweder mit dem Panoramalift oder über 280 Stufen erreichbar.

Im Erdgeschoß verfügt er über ein Infocenter, das sämtlichen Besuchern des Landhaus- und Regierungsviertels für Auskünfte zur Verfügung steht.

3. Station: Bergisel SchanzenTURM

Der Sprungturm der Bergiselschanze ist der Ausgangspunkt der nun auf drei Sationen angewachsenen COPD Challenge 2023

Die 1. COPD-Challenge am Bergisel wurde von der Reha-Innsbruck im Jahr 2019 am Welt-COPD-Tag mit drei Patienten  durchgeführt. Unterbrochen durch Covid wird diese Challenge nun jährlich von der Reha-Innsbruck unter derOrganisation von Monika  Oberdorfer durchgeführt.
Seit 2021 stellt sich auch die SHG COPD-Austria – auf Einladung der Reha-Innsbruck – der Herausforderung die 283 Stufen zu besteigen.

Als Schirmherr konnte in diesem Jahr Marc Pircher – bekannter Musiker der volkstümlichen- und Schlagerszene aus Ried im Zillertal gewonnen werden. 

TERMIN: Mittwoch, 15. November 2023

TREFFPUNKT: Schanzenturm der Bergiselschanze
Eröffnung um 9:30 Uhr

START: 10:00 Uhr
ZIEL: ohne Zeitvorgabe, Plattform Schanzenturm
ENDE: ca. 12:00 Uhr 

Marc Pircher (Musiker und Schirmherr der Challenge 2023),
Monika Oberdorfer (Organisatorin der COPD-Challenge
und Leiterin Selbsthilfegruppe COPD-Austria),
Dr. Christoph Puelacher
(Lungenfacharzt und Leiter der Reha Innsbruck).





Die COPD Challenge 2023 wird unterstützt von

Stätte großer Siege

Am 23. Jänner 1927 gab es das erste Springen am Bergisel auf der Naturschanze. Ein Jahr später wurde ein Anlaufturm errichtet. Für die Nordischen Skiweltmeisterschaften 1933 wurde die Schanze völlig neu umgebaut.

Im Jahr 1999 hatte die Stadt Innsbruck den Umbau der Anlage und der Schanze in einem internationalen Gutachterverfahren ausgeschrieben. Dazu hatte man sechs in- und ausländische Architekten eingeladen, um ihr Konzept für den Umbau vorzustellen. Den Zuschlag bekam die Londoner Architektin Zaha Hadid.
Zur 50. Vierschanzentournee 2002 wurde die Schanze gesprengt, wieder neu aufgebaut und 2003 endgültig fertiggestellt. Die Schanze gilt heute als eines der architektonisch bedeutendsten Sportbauwerke Österreichs. In seiner schlangenartigen Form nimmt es seine Rolle als Wahrzeichen der Stadt wahr, ohne eine rein technische Konstruktion zu sein, und präsentiert sich von jeder Seite in einem überraschend anderen Bild.