TIROL

Mein Name ist Regina Kahlhammer. Ich war langjähriges Mitglied der Selbsthilfegruppe CHAP in Innsbruck und habe im September 2012 die Leitung der Gruppe von Fr. Thaler übernommen.

Nach der Zusammenführung von CHAP und COPD-Austria habe ich die Leitung der daraus entstandenen Selbsthilfegruppe COPD-Austria Tirol übernommen.

Ich freue mich auf diese Aufgabe und stehe Euch für Anfragen gerne zur Verfügung.

E-Mail an Regina Kahlhammer senden >>>

Die ehemalige Selbsthilfegruppe CHAP und COPD-Austria verfolgen die gleichen Ziele um Menschen
mit COPD, Asthma oder anderen Atemwegserkrankungen zu unterstützen.

Mehr dazu findet Ihr unter der Rubrik: Über uns.

Die Selbsthilfegruppe CHAP hat in der Vergangenheit zahlreiche Aktivitäten gesetzt.

Bilder dieser Unternehmungen gibt unter
CHAP-Archiv

Mein Name ist Monika Oberdorfer,
und bin seit kurzem Mitglied bei der Selbsthilfegruppe COPD-Austria TIROL.

Ich werde Frau Regina Kahlhammer soweit es mir möglich ist mit Rat und Tat unterstützen.

Wir freuen uns über Euren Besuch bei einem Gruppentreffen oder einer anderen Aktivität

Unsere Gruppentreffen

Wir laden euch herzliche ein zu unseren Treffen
an jedem ersten Dienstag im Monat
von 16:30 bis 18:00 Uhr
in den Räumen des Dachverbandes
Innerein 43 / Erdgeschoß
6020 Innsbruck
Weitere Informationen bei
Regina Kahlhammer +43 650 6405612
Monika Oberdorfer +43 664 200 56 97
E-Mail: m.oberdorfer50@gmail.com
 

Aktuelles

Rückblick

spazieren & genießen

unter diesem Motto traf sich am 29. Oktober 2022 die aktivGruppe Tirol. Der schöne Herbstspaziergang um den Baggersee in Innsbruck machte den Teilnehmer:innen ordentlich Appetit der beim gemeinsamen Mittagessen gestillt wurde. Erfreulich auch, dass wir zwei Neue in der Runde begrüßen konnten.

Eine Erfolgsgeschichte

Mitglieder der COPD-Austria haben am 17. November – dem Welt COPD-Tag – an der
„myCOPD-Challenge“ in Innsbruck teilgenommen.

Monika Oberdorfer, Organisatorin der Challenge am Bergisel und Leiterin der COPD-Austria Tirol • Ernst Vettori, Schisprung- Olympiasieger und Weltmeister • Barbara Rasner, treue Unterstützerin der Challenge • Anita Schanes von der Gruppe Tirol • Judith & Georg illek aus Graz.

Kronen Zeitung Tirol

Ziel dieser von Monika Oberdorfer hervorragend organisierten Veranstaltung der Reha Innsbruck ist es, auf die Erkrankung COPD aufmerksam zu machen und die Anliegen der Patienten in die Öffentlichkeit zu tragen.

Gut vorbereitet schafften alle – auch die mit einem tragbaren drei Kilo schweren Sauerstoffgerät belasteten – den Aufstieg.

Oben angekommen wurden die „Sieger“ mit Luftballons und bunten Fähnchen bejubelt. „Das körperliche Training ist genauso wichtig wie die medikamentöse Therapie“ betonte der Lungenfacharzt und Leiter der Reha Innsbruck, Dr. Christoph Puelacher, bei seiner Ansprache hoch über Innsbruck.

Mehr über diese Challenge gibt es auch auf der Seite der Reha-Innsbruck

COPD-Austria wird 2022 auch in der Steiermark eine derartige Veranstaltung mit Teilnehmer*innen der aktivGruppen aus St.Pölten, Tirol und anderen Bundesländern durchzuführen um weiter auf die Forderung der COPD-Patienten „ambulante Reha für alle“ aufmerksam zu machen.

Die Woche Steiermark