Welt-COPD-Tag 2022

Deine Lunge für ein ganzes Leben

Mittwoch, 16. November 2022

Anlässlich des Welt-COPD-Tages 2022 startete die nächste myCOPD-Challenge. Diesmal hat sich Eberhard Jordan vorgenommen, die 1.620 Stufen des DC Towers 1 in Wien zu erklimmen.

„myCOPD-Challenge“ wieder am Bergisel.

Wie schon in den vergangenen Jahren findet auch heuer wieder die myCOPD-Challenge am Bergisel statt.

Bei der Challenge in Tirol wird der Turm der Bergiselschanze in Innsbruck mit seinen 283 Treppenstufen erklommen.

Unterstützt werden die Tiroler Sportler:innen von Dr. Christoph Puelacher, Lungenfacharzt und Leiter der Reha Innsbruck. Er betont den vielfältigen Nutzen einer professionellen Rehabilitation: „In der modernen Therapie der COPD gibt es neben dem medikamentösen Ansatz einen mindestens genauso wichtigen, wenn nicht noch effektiveren Teil der Medizin – die professionelle Rehabilitation. Dabei werden Ausdauer-, Kraft-, Koordinations- und insbesondere Atemmuskeltraining durch Profis vermittelt. Durch die damit verbundene, verbesserte Teilhabe am gesellschaftlichen und beruflichen Leben werden Episoden von Schwermut vermieden oder rasch besser. Emotionale Tiefs werden nachhaltiger überwunden und der Antrieb steigt.“

Mitveranstalterin und Organisatorin ist Frau Monika Oberdorfer von der Selbsthilfegruppe COPD-Austria.
Sie freut sich, dass so wie schon im Vorjahr auch Teilnehmer aus den Gruppen anderer Bundesländer dabei sein werden.

Anmeldungen

sind auf der Homepage der Reha Innsbruck https://www.reha-innsbruck.at/allgemein/mycopd-challenge-2022-sei-dabei/ möglich

oder über COPD-Austria per Mail unter info@copd-austria.at

“Gesunde Lunge –
nie zuvor wichtiger”.

COPD ist eine chronische, nicht reversible aber gut mit Medikamenten und Bewegung behandelbare Erkrankung. Hauptrisikofaktor ist Zigarettenrauchen. Hauptsymptome sind Atemnot, Husten und Auswurf (AHA). Bei COPD sind sowohl die Bronchien als auch das Lungengewebe geschädigt.

Weltweit gibt es zur Zeit 300 Millionen Fälle von COPD. COPD ist die dritthäufigste Todesursache weltweit.

Der Welt-COPD-Tag wird seit 2002 jedes Jahr im November von GOLD in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation organisiert.
Ziel des Welt-COPD-Tages ist es, das Bewusstsein zu schärfen und weltweit neues Wissen und neuartige Therapiestrategien für COPD vorzustellen.

Der 21. jährliche Welt-COPD-Tag findet am
17. November 2021 statt.

Das Ziel ist es, Patienten und Gesundheits-Anbietern die positive Botschaft zu übermitteln, dass es zwar keine Heilung für COPD gibt, es jedoch viele Möglichkeiten gibt, gut und aktiv zu leben.

Diese Kampagne zielt darauf ab, das Bewusstsein für Interventionen wie Lungenrehabilitation, körperliche Aktivität, Selbstmanagement und Ernährung zu schärfen und die Bedeutung des sozialen und geistigen Wohlbefindens hervorzuheben.
Es finden viele Initiativen zur Reduzierung der COPD-Belastung statt, darunter Programme zur Raucherentwöhnung, die Bekämpfung der Luftverschmutzung in Innenräumen und im Freien sowie die Untersuchung von Benachteiligungsfaktoren bei Kindern. Obwohl es derzeit keine Heilung für COPD gibt, können Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität von einer Vielzahl von Personen in vielen Situationen überall durchgeführt werden. Arbeitgeber können sich um eine sichere Atmungsumgebung bemühen, Bürger können gute Verwalter der Luftreinheit sein, und sowohl Patienten als auch Familien können dazu beitragen, mehr Forschung und einen besseren Zugang zur Versorgung zu fördern, einschließlich Lungenrehabilitation und psychiatrischer Versorgung.

Darüber hinaus können Gesundheits-Anbieter und politische Entscheidungsträger zusammenarbeiten, um den Zugang zu Spirometrie, wichtigen Medikamenten und anderen Behandlungen zu verbessern, einschließlich Telemedizin und anderen Arten des Zugangs für Patienten in abgelegenen Umgebungen.

Weitere Informationen zu GOLD und zum Welt-COPD-Tag finden Sie unter www.goldcopd.org.

Quelle: COPD-Austria, Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Disease